Duftfamilien – Teil 3: Holzige Düfte

SERIE - Der Stammbaum der Düfte
Der Stammbaum der Düfte

Duftfamilien – Teil 3: Holzige Düfte
Text: Dr. Susanne Niemuth-Engelmann

Wenn die Tage kürzer werden, steigt unser Bedürfnis nach Wärme und Geborgenheit. Spiel, Flirt, heitere Selbstinszenierung: All diese Sommerlaunen rücken in den Hintergrund. Ein Duft soll nun vor allem sanft umhüllen, erden, unaufgeregte Eleganz und Tiefe verströmen. Genau die richtige Zeit für ein Parfum aus der holzigen Duftfamilie! Erfahren Sie im dritten Teil unserer Reihe, welche Hölzer als Grundstoff dienen und wie man sie verarbeitet, um aus ihnen herbstlich-aromatische Düfte zu entwickeln.


Dufttrends kommen und gehen. Es gibt kurzlebige Moden, etwa die synthetische Herstellung von Aromen, die an Süßigkeiten wie gebrannte Mandeln, Lakritz oder Kaugummi erinnern. Es gibt aber auch zeitlose Duftrichtungen, die buchstäblich Jahrtausende überdauern und zu denen es Menschen immer wieder hinzieht. Aromatische Hölzer wie Rosen-, Sandel-, Kaschmir- oder Zedernholz gehören zweifellos dazu. Die holzige Duftfamilie ist eine der ältesten Duftfamilien überhaupt und entwickelte sich bereits in den alten Hochkulturen Ägyptens und Indiens, den Ursprungsländern der Parfumherstellung. Sandelholz (Santalum album) oder Zimtrinde (Cinnamomum zeylanicum) gehörten hier zu den Grundstofen, die in Verbindung mit verschiedenen Harzen zum rituellen Räuchern verwendet wurden. Aus dieser rituellen Verwendung von Duftstoffen, die ursprünglich nur den Priestern vorbehalten war, entstand nach und nach eine Kultur der Körperplege, bei der wohlriechende Stofe unverzichtbar waren und die nun auch im Alltag von „gewöhnlichen Menschen“, die nicht zur Priesterkaste gehörten, verwendet werden durften. Im alten Ägypten war der aus Zedernholz (Cedrus) gewonnene Duftstoff auch eine häuige Grabbeigabe. Noch Jahrtausende später verströmte er seinen Wohlgeruch, als die Pyramidengräber von Archäologen geöfnet wurden.

Duftgewinnung aus Hölzern

Genau wie aus Blüten und Früchten lassen sich auch aus Rinden, Schalen und anderen Holzteilen ätherische Öle mittels klassischer Wasserdampfdestillation herstellen. Und ebenso wie bei Blüten und Früchten entscheidet die Qualität der Grundstoffe letztlich über die Qualität des Endproduktes. Sollen die gewonnenen Öle in zertifizierter Naturkosmetik Verwendung finden, so dürfen keinerlei chemische Lösungsmittel bei der Herstellung zum Einsatz gekommen sein. Außerdem müssen die verwendeten Hölzer aus nachhaltigem Holzanbau stammen.
cedar cones are green on a fluffy branch with copy space flora design basis
close up of sandalwood isolatd on white background
Beispiel Sandelholz: edel und lang anhaltend

Wie aufwendig die Produktion ätherischer Öle aus Hölzern ist, kann am Beispiel des Sandelholzes besonders anschaulich beschrieben werden. Der immergrüne Sandelholzbaum wird vor allem auf ostindischen Inseln wie Timor angebaut und steht hier unter staatlichem Schutz. So darf er nicht gefällt werden, ehe er nicht mindestens 30 Jahre alt ist. Aus gutem Grund: Das kostbare Sandelholzöl wird von ihm erst ab dem 25. Lebensjahr entwickelt. Hat er das hohe Alter endlich erreicht, so wird er meist komplett entwurzelt, da nicht nur der Stamm und die Äste, sondern auch die Wurzeln des Sandelholzbaumes ätherisches Öl enthalten. Mithilfe von Termiten werden anschließend Rinde und Spintholz vernichtet, sodass nur noch das Kernholz zurückbleibt. Dieses wird zerkleinert, in Wasser gequollen und danach mit Dampf destilliert. Für die Produktion von einem Liter Öl benötigt man rund 15 bis 25 Kilogramm Holz. Die geringe „Ausbeute“ ist zusammen mit dem langwierigen Anbau für den hohen Preis verantwortlich, zu dem Sandelholzöl am Markt gehandelt wird: rund 1.200 Euro kostet ein Kilogramm im Welthandel. Kostbar wird es auch durch seine große Haftfestigkeit, die es besonders geeignet für komplexe Duftkompositionen macht. Es erleichtert nicht nur seine eigene Verbindung mit anderen ätherischen Ölen, sondern verbessert auch den Zusammenhalt dieser untereinander. Der charakteristische Sandelholzduft ist nicht unbedingt klassisch holzig, sondern hat auch cremig-samtige Noten, die in der Fachsprache als „balsamisch“ bezeichnet werden.

Komplexe Duftkompositionen

Für die Beschreibung der Duftfamilie „Holzig“ muss man wissen, dass nicht alles, was nach Holz riecht, auch ausschließlich aus Hölzern hergestellt wird. Sogenannte „holzige“ Parfums enthalten oft eine Vielzahl weiterer Bestandteile, die in ihrer Gesamtheit den holzigen Dufteindruck entstehen lassen, aber beispielsweise aus einer Kombination von Hölzern mit grünen Blättern, Harzen oder (heute erfreulicherweise fast immer im Labor nachgebauten) tierischen Inhaltsstoffen bestehen. So entsteht einmal mehr eine Vielzahl von Untergruppen, die dem faszinierenden Stammbaum der Duftfamilien weitere Zweige und Verästelungen hinzufügt. Holzig-moosige Düfte zum Beispiel kombinieren Sandelholz mit Eichenmoos – dessen Verwendung allerdings 2017 durch die EU stark eingeschränkt wurde –, holzig-grüne fügen Zedernholz erdiges Vetiver (Vetiveria zizanioides), ein tropisches Süßgras, hinzu.

(..) TEXT AN DIESER STELLE GEKÜRZT, LIEGT KOMPLETT VOR!

Text: Dr. Susanne Niemuth-Engelmann
Fotos. Bildagentur Zoonar (Calvin, CGissemann, Emu, AmyLv, XenieII, Madeleine Steinbach, Himmelhuber, Sergei Pivovarov)

KOMPLETTE REPORTAGE oder ARTIKELSERIE UND BILDAUSWAHL SIND SOFORT LIEFERBAR!
Medienübersicht
  • Text
  • Foto
  • Illustration
  • Grafik
  • Animation
  • Ton
  • Film
Duftfamilien – Teil 3: Holzige Düfte Unsere Preise für Text, Fotos und Grafik pro Thema
Individuelle Preisvereinbarung: info@reportagen.de
+49 (0)40 390 92 91
Blog & Social Media
Der Preis wird individuell mit Ihnen vereinbart. Er ist abhängigkeit davon wie lange Sie den Beitrag veröffentlichen wollen, wie häufig oder wie viele Beiträge Sie erwerben und ob Sie eine Exklusivität (Unique Content) wünschen. In der Regel werden zum Festpreis drei Fotos oder ersatzweise Grafiken, Illustrationen sowie der kompletten Text geliefert. Copyrighthinweise müssen entweder unter dem Text bzw. Fotos oder im Impressum genannt werden.

Hinweis: Wir produzieren als ABO regelmäßige Blogbeiträge passend zu Ihrer Zielgruppe die wir "Just-In-Time" liefern. Sprechen Sie uns bei Interesse an!
Absprache
Internet & Online-Magazin
Der Preis wird individuell mit Ihnen vereinbart. Er ist abhängigkeit davon, wie lange Sie den Beitrag veröffentlichen wollen, wie häufig oder wie viele Beiträge Sie erwerben und ob Sie eine Exklusivität (Unique Content) wünschen. In der Regel werden zum Festpreis drei Fotos oder ersatzweise Grafiken, Illustrationen sowie der kompletten Text geliefert. Copyrighthinweise müssen entweder unter dem Text bzw. Fotos oder im Impressum genannt werden.

Hinweis: Sie können als regelmäßig passende Beiträge mit Text und Fotos von uns erhalten. Wir vereinbaren gerne individuelle Preise. Sprechen Sie uns bei Interesse an.
Absprache
Tageszeitung Komplettpreis
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Print bis Auflage 300.000 pro Seite
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Print > 300.000 pro Seite
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Merchandising Lizenz
Sie können viele Texte, Fotos, Videos, Grafiken und Illustrationen auch für Bücher, Kalender, Software, Spiele, Werbegeschenke, Sammelalben oder sonstige Handelsprodukte erwerben. Hierfür vereinbaren wir mit Ihnen individuelle Preise je nach Vorhaben.
Absprache
TV & Video, Hörfunk
Videos, Filme und Tonbeiträge können bei Reportagen.de derzeit nur mit Screenshoots und textlicher Beschreibung dargestellt werden. Wenn Sie Interesse daran haben, einen Film zu veröffentlichen, dann sprechen Sie uns bitte an. Wir liefern Ihnen zuerst einige Videos zur Vorabansicht. Bei weiterhin vorhandenem Interesse erfolgt eine Preisabsprache und anschließend die Produktion bzw. Auslieferung des Endproduktes gemäß Vereinbarung.
Absprache

Reportage kaufen