Die Dingdener Heide - Naturparadiese unserer Heimat (3)

Von Schachblumen und Klapperstörchen
Die Dingdener Heide
Von Schachblumen und Klapperstörchen

Wer in die Dingdener Heide fährt und Wacholder und Heidekraut erwartet, wird erstaunt feststellen, daß es sich tatsächlich um ein riesiges Feuchtgebiet handelt. Die Dingdener Heide überrascht aber nicht nur durch ihren irreführenden Namen. Sie ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie lohnenswert Natur-schutzbemühungen sein können.

Erst vor 10 Jahren unter Schutz gestellt, hat sich das Gebiet schnell zu einem bedeutenden Lebensraum für bedrohte Tiere und Pflanzen entwickelt. Heute gehört die Dingdener Heide zu den bekanntesten Feuchtbiotopen Deutschlands. Stark gefährdete Vogelarten wie Schafstelze, Wiesenpieper, Schilfrohrsänger und Feldlerche fanden hier eine neue Heimat. Die Vögel suchen in den saftigen Wiesen nach Insekten und werden schnell fündig.

Eine Vielzahl seltener Pflanzen verwandelt die Wiesen in ein buntes Mosaik aus Farbtupfern. Sumpfdotterblumen, Sibirische Schwertlilien, Kuckuckslichtnelken, Storchnschnabel... die Liste der bunten Schönheiten ließe sich noch lange fortführen. Auch die Schachblume gehört dazu. Sie erhielt ihren Namen aufgrund der schachbrettartig gefleckten Blüttenblätter. Die Färbung der Blüten reicht von bräunlich bis purpurrot. Sehr selten sind weiße Blüten, bei den das Schachbrettmuster nur noch bei genauem Hinsehen zu erkennen ist. Die Schachblume ist ein typischer Nässezeiger. Sie gedeiht nur auf sehr feuchten Wiesen.

Auf feuchte Wiesen "steht" auch eines unserer bekanntesten Tiere, der Weißstorch. Kaum ein anderes Tier kommt in so vielen Reimen, Liedern und Märchen vor, wie der Storch. Er gilt als Glückssymbol und Kinderbringer und es gibt viele Namen für ihn. Einige nennen ihn Langbein, andere Adebar und manche auch Knickerbein, Hoierboier, Heilebart oder einfach Klapperstorch. Das klappern der Schnäbel dient zur Begrüßung, aber auch zur Abwehr von unerwünschten Eindringlingen, die dem Horst der Storchenfamilie zu nahe kommen.

Storchennester sind oft riesengroß. Sie können 4 Meter hoch, 2 Meter breit und sage und schreibe 2 Tonnen schwer werden. Sie bestehen aus kräftigen Zweigen und Ästen, die von den Störchen gesammelt werden.
Dingdener Heide
Saatgans, Rietgans, Anser Fabalis, Bean Goose, Europe, Europa
Saatgans, Rietgans, Anser Fabalis, Bean Goose, Europe, Europa
Der Bau solcher Nester verschlingt viel Kraft und so verwundert es nicht, daß ein erwachsener Storch täglich etwa 4 Kg Nahrung zu sich nehmen muß. In der Dingdener Heide muß Adebar nicht hungern. Hier gibt es Frösche, Eidechsen, Schlangen und Insekten in Hülle und Fülle.

Vom großen Nahrungsangebot profitieren auch die kleineren Vögel. Brachvögel und Rotschenkel stochern mit ihren langen, schlanken Schnäbeln im feuchten Boden oder im Wasser nach Nahrung. Der Schilfrohrsänger sucht Pflanzen nach Kleintieren ab, während sich die Feldlerche von Samen und umherfliegenden Insekten ernährt. Durch die Aufteilung eines Lebensraumes in verschiedene Jagdzonen, können viele Vögel nebeneinander leben, ohne sich Konkurrenz zu machen. Biologen bezeichnen das als "Nischentrennung".

Spezialisierungen findet man auch bei den Insekten. Die Sumpfschrecke hat sich ganz auf das Leben in Feuchtgebieten spezialisiert. Demgegenüber ist die Schwebfliege weniger auf bestimmte Biotope als auf die Nachahmung anderer Tiere spezialisiert. Da sie keinen Stachel besitzt, trägt sie ein Tarnkleid, das ihren Feinden vorgaukeln soll, es handel sich hier um eine Wespe. So täuschend echt die Tarnung auch sein mag, ist es dennoch leicht eine Schwebfliege von einer Wespe zu unterscheiden: Schwebfliegen können in der Luft stehen und fliegen fast schwebend, unterbrochen von plötzlichen Bewegungen. Zudem haben sie nur ein Flügelpaar. Wespen hingegen haben zwei Flügelpaare und fliegen schneller, geradliniger und mit weniger Unterbrechungen.

Wo liegt die Dingdener Heide?
Die Dingdener Heide liegt nordöstlich von Hamminkeln in Nordrheinwestfalen. Das 305 ha große Gebiet wurde 1987 unter Naturschutz gestellt und ist eines der größten Feuchtwiesengebiete in Nordrheinwestfalen. Besucher können sich an die Touristik-Information der Stadt Hamminkeln wenden.

Copyright: Michael Krabs
Fotos: Zoonar

HINWEISE: Viele weitere Fotos sind lieferbar! Der Text wird vor einer Lieferung umgeschrieben und Ihrer Zielgruppe angepasst.


Text und Fotos sind geschützt und dürfen ohne Lizensierung durch Reportagen.de nicht verwendet werden, auch nicht auszugsweise. Drücken Sie auf "Bestellen" um eine unverbindliche Lizenzanfrage zu starten.
Medienübersicht
  • Text
  • Foto
  • Illustration
  • Grafik
  • Animation
  • Ton
  • Film
Die Dingdener Heide - Naturparadiese unserer Heimat (3) Unsere Preise für Text, Fotos und Grafik pro Thema
Individuelle Preisvereinbarung: info@reportagen.de
+49 (0)40 390 92 91
Blog & Social Media
Der Preis wird individuell mit Ihnen vereinbart. Er ist abhängigkeit davon wie lange Sie den Beitrag veröffentlichen wollen, wie häufig oder wie viele Beiträge Sie erwerben und ob Sie eine Exklusivität (Unique Content) wünschen. In der Regel werden zum Festpreis drei Fotos oder ersatzweise Grafiken, Illustrationen sowie der kompletten Text geliefert. Copyrighthinweise müssen entweder unter dem Text bzw. Fotos oder im Impressum genannt werden.

Hinweis: Wir produzieren als ABO regelmäßige Blogbeiträge passend zu Ihrer Zielgruppe die wir "Just-In-Time" liefern. Sprechen Sie uns bei Interesse an!
Absprache
Internet & Online-Magazin
Der Preis wird individuell mit Ihnen vereinbart. Er ist abhängigkeit davon, wie lange Sie den Beitrag veröffentlichen wollen, wie häufig oder wie viele Beiträge Sie erwerben und ob Sie eine Exklusivität (Unique Content) wünschen. In der Regel werden zum Festpreis drei Fotos oder ersatzweise Grafiken, Illustrationen sowie der kompletten Text geliefert. Copyrighthinweise müssen entweder unter dem Text bzw. Fotos oder im Impressum genannt werden.

Hinweis: Sie können als regelmäßig passende Beiträge mit Text und Fotos von uns erhalten. Wir vereinbaren gerne individuelle Preise. Sprechen Sie uns bei Interesse an.
Absprache
Tageszeitung Komplettpreis
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Print bis Auflage 300.000 pro Seite
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Print > 300.000 pro Seite
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Merchandising Lizenz
Sie können viele Texte, Fotos, Videos, Grafiken und Illustrationen auch für Bücher, Kalender, Software, Spiele, Werbegeschenke, Sammelalben oder sonstige Handelsprodukte erwerben. Hierfür vereinbaren wir mit Ihnen individuelle Preise je nach Vorhaben.
Absprache
TV & Video, Hörfunk
Videos, Filme und Tonbeiträge können bei Reportagen.de derzeit nur mit Screenshoots und textlicher Beschreibung dargestellt werden. Wenn Sie Interesse daran haben, einen Film zu veröffentlichen, dann sprechen Sie uns bitte an. Wir liefern Ihnen zuerst einige Videos zur Vorabansicht. Bei weiterhin vorhandenem Interesse erfolgt eine Preisabsprache und anschließend die Produktion bzw. Auslieferung des Endproduktes gemäß Vereinbarung.
Absprache

Reportage kaufen