Stoffe aus der Natur - ARTIKELSERIE

Pflanzenfasern – Teil 1: Baumwolle
Stoffe aus der Natur

Pflanzenfasern – Teil 1: Baumwolle
Text: Dr. Susanne Niemuth-Engelmann

Baumwolle gehört zu den ältesten bekannten Pflanzenfasern und gilt vielen als Garant für Nachhaltigkeit und Natürlichkeit. Ihr ursprüngliches Verbreitungsgebiet sind tropische und subtropische Regionen. In Indien oder Ägypten etwa wurde sie schon vor Jahrtausenden zur Herstellung von Bekleidung eingesetzt. Die heutigen Anbau- und Produktionsbedingungen indes sind oft alles andere als ökologisch verträglich. Ein Blick hinter die Kulissen des Baumwollanbaus und der Baumwollverarbeitung.

Betrachtet man das moderne Angebot an Bekleidungsstoffen, so stellt man fest, dass Baumwolle trotz der rasanten Zunahme synthetischer Fasern im 20. und 21. Jahrhundert eine zentrale Rolle in der Textilproduktion spielt. Sie findet sich fast überall: als reine Baumwolle zum Beispiel in T-Shirts, Sweatern, Unterwäsche oder Socken; als Bestandteil von Fasergemischen in Hosen, Blusen, Röcken, Sportbekleidung und vielem mehr. Auch Wohntextilien wie Handtücher, Plaids, Tischdecken oder Kissenbezüge sind häufig aus Baumwolle oder Baumwollanteilen. Wie kommt es, dass Baumwolle heute so „flächendeckend“ präsent ist? Um diese Frage zu beantworten, muss zunächst ein Blick auf Ursprung und Verbreitung der Pflanze geworfen werden.

Die Baumwollpflanze

Gewonnen wird Baumwolle aus den Samenhaaren der Frucht der Baumwollpflanze (Gossypium). Diese gehört zur Familie der Malvengewächse (Malvaceae). Ihre Ursprungsgebiete sind Südamerika, Südafrika, Indien und China. Anders als der Name nahelegt, ist die Baumwollpflanze kein Baum, sondern ein Strauch, der zwei bis drei Meter hoch werden kann. Seine grünen Blätter erinnern von ihrer Form her an Weinblätter. Ursprünglich handelt es sich bei Baumwolle um eine mehrjährige Pflanze. Es wurden inzwischen jedoch auch einjährige Sorten gezüchtet, die höhere Erträge bringen. Für den Welthandel von Bedeutung sind nur drei Sorten: Gossypium barbadense, Gossipyum hirsutum und Gossipyum herbaceum. Sie unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Faserlänge, die als „Stapel“ bezeichnet wird. Besonders langstapelig (bis zu 34 Millimeter) ist Gossipyum barbadense, aus der sehr feine und hochwertige Textilien, zum Beispiel besonders weiche Babytextilien, hergestellt werden.

Die Baumwollpflanze wird in Monokultur angebaut und ist stark anfällig für Schädlinge wie die Gemeine Spinnmilbe (Tetranychus urticae), verschiedene Läuse- und Raupenarten oder den Afrikanischen Baumwollwurm (Spodoptera littoralis). Darum muss auf den Feldern schon im frühen Wachstumsstadium der Pflanze mit der Unkrautentfernung begonnen werden.
Cotton flower close up with tag - natural organic textile
The cotton has to be dry to harvest, here a farmer checks for moisture
The fluffy bolls of the cotton plant.
Cotton plants appear in neat rows on a Texas plantation
Sind die hübschen roten, gelben oder weißen Blüten der Baumwollpflanze verblüht, bilden sich walnussgroße Früchte, die acht Wochen nach der Blüte des Strauchs aufplatzen. Aus der geöffneten Frucht quellen nun als rundliche Büschel die weißen Samenhaare hervor – die Baumwollfaser in ihrer ursprünglichen Qualität. Jeder der (übrigens giftigen) Samen hat 2.000 bis 7.000 Samenhaare.

Zwar haben Wattebälle gegenüber vorgeformten Pads mittlerweile stark an Beliebtheit verloren, doch noch immer kann man diese „Wattebäusche“, Baumwollbüschel in ihrer Ursprungsform, als Kosmetikartikel erwerben. Wer allerdings glaubt, weil „echte“ Wattebäusche unverarbeitet sind, handele es sich bei ihnen um ein ökologisch untadeliges Produkt, kennt nur die halbe Wahrheit. Schon der Anbau der Baumwollpflanze, wie er heute weltweit betrieben wird, ist häufig mit übermäßiger Bodenbeanspruchung und/oder enormem Wasserverbrauch verbunden.

Anbau und Ernte

In den Ursprungsländern der Baumwolle herrscht ein sonnig-warmes und feuchtes Klima. Um gut zu gedeihen, braucht die Pflanze nicht nur hohe Temperaturen ab mindestens 15 °C, sondern auch eine ausreichende Wasserversorgung und einen schweren Boden, der die Feuchtigkeit halten kann. Baumwolle wird aber heute nicht nur in ihren Ursprungsländern angebaut, was zu weitreichenden ökologischen Problemen führen kann. Je nach den vorgefundenen klimatischen Bedingungen variieren die Saatgutmenge pro Hektar ebenso wie die benötigte Wassermenge. Ein anschauliches Beispiel: Im Sudan werden für ein Kilo Saatgut 29.000 (!) Liter Wasser verbraucht, für die gleiche Menge braucht man in Israel 7.000 Liter. Im weltweiten Durchschnitt werden für die Produktion von einem Kilo Baumwollstoff rund 11.000 Liter Wasser verbraucht.(1) Es liegt also auf der Hand, dass weitaus nicht alle Länder, in denen Baumwolle angebaut wird, auch die geeigneten klimatischen Bedingungen und Böden dafür aufweisen. Häufig nimmt man einen hohen Ressourcenverbrauch in Kauf, um Baumwolle dort zu produzieren, wo die Voraussetzungen nicht ideal sind, und um die Erträge zu steigern.

Cotton Field Blues

Eines der finstersten Kapitel der US-amerikanischen Geschichte, die Sklaverei, ist untrennbar mit dem Baumwollanbau verbunden. Nachdem Engländer im 17. Jahrhundert Baumwollsamen aus Indien in Nordamerika eingeführt hatten, wurde die Pflanze dort schnell zu einem der wichtigsten Anbauprodukte. Unter barbarischen Lebensbedingungen mussten afrikanische Sklaven in schwerer Handarbeit die Faserbüschel ernten und sie von Kapselresten und klebrigen Samenkörnern trennen.

(..) TEXT AN DIESER STELLE GEKÜRZT, LIEGT KOMPLETT VOR!

Text: Dr. Susanne Niemuth-Engelmann
Fotos. Bildagentur Zoonar (Christopher Boswell, Robert Byron, Dolgachov, Oksix, HLPhoto, MrDormits)

KOMPLETTE REPORTAGE oder ARTIKELSERIE UND BILDAUSWAHL SIND SOFORT LIEFERBAR!
Medienübersicht
  • Text
  • Foto
  • Illustration
  • Grafik
  • Animation
  • Ton
  • Film
Stoffe aus der Natur - ARTIKELSERIE Unsere Preise für Text, Fotos und Grafik pro Thema
Individuelle Preisvereinbarung: info@reportagen.de
+49 (0)40 390 92 91
Blog & Social Media
Der Preis wird individuell mit Ihnen vereinbart. Er ist abhängigkeit davon wie lange Sie den Beitrag veröffentlichen wollen, wie häufig oder wie viele Beiträge Sie erwerben und ob Sie eine Exklusivität (Unique Content) wünschen. In der Regel werden zum Festpreis drei Fotos oder ersatzweise Grafiken, Illustrationen sowie der kompletten Text geliefert. Copyrighthinweise müssen entweder unter dem Text bzw. Fotos oder im Impressum genannt werden.

Hinweis: Wir produzieren als ABO regelmäßige Blogbeiträge passend zu Ihrer Zielgruppe die wir "Just-In-Time" liefern. Sprechen Sie uns bei Interesse an!
Absprache
Internet & Online-Magazin
Der Preis wird individuell mit Ihnen vereinbart. Er ist abhängigkeit davon, wie lange Sie den Beitrag veröffentlichen wollen, wie häufig oder wie viele Beiträge Sie erwerben und ob Sie eine Exklusivität (Unique Content) wünschen. In der Regel werden zum Festpreis drei Fotos oder ersatzweise Grafiken, Illustrationen sowie der kompletten Text geliefert. Copyrighthinweise müssen entweder unter dem Text bzw. Fotos oder im Impressum genannt werden.

Hinweis: Sie können als regelmäßig passende Beiträge mit Text und Fotos von uns erhalten. Wir vereinbaren gerne individuelle Preise. Sprechen Sie uns bei Interesse an.
Absprache
Tageszeitung Komplettpreis
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Print bis Auflage 300.000 pro Seite
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Print > 300.000 pro Seite
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Merchandising Lizenz
Sie können viele Texte, Fotos, Videos, Grafiken und Illustrationen auch für Bücher, Kalender, Software, Spiele, Werbegeschenke, Sammelalben oder sonstige Handelsprodukte erwerben. Hierfür vereinbaren wir mit Ihnen individuelle Preise je nach Vorhaben.
Absprache
TV & Video, Hörfunk
Videos, Filme und Tonbeiträge können bei Reportagen.de derzeit nur mit Screenshoots und textlicher Beschreibung dargestellt werden. Wenn Sie Interesse daran haben, einen Film zu veröffentlichen, dann sprechen Sie uns bitte an. Wir liefern Ihnen zuerst einige Videos zur Vorabansicht. Bei weiterhin vorhandenem Interesse erfolgt eine Preisabsprache und anschließend die Produktion bzw. Auslieferung des Endproduktes gemäß Vereinbarung.
Absprache

Reportage kaufen