Giftpflanzen als Heilkräuter

In alte Bauerngärten geschaut
In alte Bauerngärten geschaut: Giftpflanzen als Heilkräuter

Eisenhut und Pfingstrose, Bilsenkraut oder die purpurnen Glocken des Fingerhuts – seit jeher haben sie ihren festen Platz in traditionellen Bauerngärten. Buchsbaumhecken frieden das bunte Blumenleben ein, Efeu rankt bis zum Giebel des dazugehörigen Hauses. Wer möchte hier nicht wohnen? Bauerngärten sehen wir immer wieder gern an, denn sie erwecken in uns ein Gefühl von Gemütlichkeit und Daheimsein.

Böse Kräuter, gute Kräuter

Darüber lässt sich leicht vergessen, dass hier genauso gut die böse Hexe aus „Hänsel und Gretel“ wohnen könnte. Mit den Pflanzen vor der Haustür würde sie ihren Giftschrank füllen. Zum Beispiel der hoch wachsende Blaue Eisenhut (Aconitum napellus): Er ist ein idealer Bewohner von Bauerngärten, da er ungern den Standort wechselt, genießt aber den zweifelhaften Ruhm, als giftigste Blume Mitteleuropas bezeichnet zu werden. Vor allem seine Wurzeln tragen das toxische Alkaloid Aconitin in sich. Zuerst spürt man vielleicht nur ein Brennen im Mund, bereits zwei Gramm lähmen jedoch Atmung und Kreislauf bis hin zum Tod. Dennoch gilt der Eisenhut bei den Homöopathen als Paradearznei gegen plötzliches Halsweh, Erkältung und Grippe.

Gut und böse, Heilen und Vergiften – die Gratwanderung zwischen beidem unternahmen schon unsere Vorfahren: Mit „Saft verfluchten Bilsenkrauts im Fläschchen“ mordete bereits vor 500 Jahren Shakespeare im „Hamlet“. Bilsenkraut (Hyoscyamus), das als krampflösende Medizin bekannt war, bekam seinen Namen angeblich vom Pilsener Bier; bis ins 17. Jahrhundert hinein fügte man es ihm als zusätzliches Rauschmittel bei. Ein Produkt aus den stark Nerven schädigenden Samen, wohl so etwas wie ein „Bilsenkraut-Joint“, wurde sogar geraucht. Heute hingegen ist das aparte Kräutlein in homöopathisch verträglicher Menge ein Medikament gegen hochgradige Erregungszustände oder Schlaflosigkeit.

Schweine können an den frischen Blättern des Buchsbaums (Buxus sempervirens) sterben. Für uns Menschen birgt er ein weitaus geringeres Risiko, schwere Symptome zu erleiden. Trotzdem spielt der Buchsbaum in der modernen Pflanzenheilkunde nur noch eine untergeordnete Rolle als Mittel gegen Rheuma; die richtige Dosierung ist schwierig. Die alten Griechen waren da offenbar erfolgreicher: Sie schätzten Buxus als wirksames Mittel bei Malaria.
Das tödliche Gift des Fingerhuts (Digitalis purpurea) wurde spätestens seit dem 18. Jahrhundert als Mittel gegen Herzschwäche genutzt. Für den Einzug in den Bauerngarten waren aber wohl seine von violett bis rot prachtvoll leuchtenden Blüten ausschlaggebend; ein Hingucker zwischen den anderen Stauden, außerdem widerstandsfähig, winterhart sowieso. Bauernblumen sollten kein Geld kosten. Man grub sie aus, wo man sie fand oder tauschte mit Nachbarn über den Gartenzaun.
Kräuter Brett Messer Mörser
Kräuter Mörser frisch Blätter
Kuechenkraeuter, Heilpflanzen,
Sonnenhut Purpur - Purple Coneflower 41
Das Heilprinzip

Selbst zu Großmutters „guten alten Zeiten“, in denen die Menschen über Blumen und Sträucher vor ihrem Haus genauer Bescheid wussten als wir heute, kam es häufiger zu Vergiftungsfällen. Deshalb gilt bis heute: Der Bauerngarten ist keine Kräuterapotheke. Aus vielen Pflanzen können wir uns zwar ganz problemlos Tees und Tinkturen zubereiten, bei anderen ist jedoch Vorsicht geboten. Außerdem gibt es die medizinisch hilfreichen Giftpflanzen längst in stark verfeinerter Form in der Apotheke zu kaufen – als Kügelchen (Globuli), Tropfen oder Tabletten. Für die meisten braucht man nicht einmal ein Rezept. Um ihr Vielfaches mit Alkohol verdünnt, dürfen sie bedenkenlos eingenommen werden.
Heilmittel aus teilweise schwer toxischen Wirkstoffen – das klingt seltsam und nach Wasser auf den Mühlen derer, die ohnehin daran zweifeln, dass kleine weiße Kügelchen gesund machen.

(..) Text an dieser Stelle gekürzt, liegt komplett vor!

Die Geburtsstunde der Homöopathie

(..) Text an dieser Stelle gekürzt, liegt komplett vor!

In Hausapotheken finden sich manches von dem wieder, was ums Haus herum wächst: Bergwohlverleih, besser bekannt als Arnika (Arnica montana) ist in einer Überdosis giftig, als Wundsalbe gegen Verletzungen jedoch sehr gefragt. Sonnenhut (Echinacea) stärkt das Immunsystem, soll aber wegen möglicher allergischer Reaktionen mit Vorsicht genossen werden. Hustensaft mit Wirkstoffen des in allen Pflanzenteilen giftigen Efeus (Hedera helix) wird sogar von Schulmedizinern verschrieben.

Und die schöne Pfingstrose (Paeonia officinalis), Augenweide eines jeden Bauerngarten im Frühsommer? Sie kann Krämpfe lösen – oder bei einem Zuviel Krämpfe verursachen.

Rezepte:

Zwiebel-Honig-Saft:

3/8 l Wasser
2 Zwiebeln, in Stücke geschnitten

Den Sud 10 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen, dann durch ein Teesieb in ein (Marmeladen)glas abseihen. Ein oder zwei Esslöffel Honig hinzufügen, umrühren und das Glas zuschrauben.
Bis eine deutliche Besserung eingetreten ist (meist nach zwei Tagen), sollten möglichst stündlich 3 Esslöffel gegeben werden, anschließend 3 bis 5 Mal täglich über mehrere Tage hinweg, auch wenn Husten und Schnupfen schon verschwunden scheinen.

Arnika-Wundsalbe:
(..) Text an dieser Stelle gekürzt, liegt komplett vor!


Literatur:

Ein praktisches Büchlein im Taschenformat für alle, die selbst gegen ihre Alltagsbeschwerden das richtige Mittel finden möchten, ist dieser GU-Ratgeber: Sven Sommer: Homöopathie; Gräfe und Unzer Verlag, München 2010; 12, 99 Euro

Hilfe:

Bei Vergiftungen sollten Sie so schnell wie möglich den Arzt aufsuchen oder die Informationszentrale gegen Vergiftungen der Universität Bonn anrufen: Tel. 0228/19 240

Im Internet ist die Zentrale unter www.meb.uni-bonn.de/giftzentrale zu erreichen. Interessant für Eltern mit Kleinkindern: Die Website enthält eine Liste giftiger und ungiftiger Gartenpflanzen.

Text: Angelika Wilke
Fotos: Zoonar (Ruckszio, LianeM, Simone Werner-Ney, Lothar Hinz)

Viele weitere Fotos sind lieferbar, inklusiver aller erwähnten Pflanzenarten! Kompletter Text liegt vor und ist sofort lieferbar
Medienübersicht
  • Text
  • Foto
  • Illustration
  • Grafik
  • Animation
  • Ton
  • Film
Giftpflanzen als Heilkräuter Unsere Preise für Text, Fotos und Grafik pro Thema
Individuelle Preisvereinbarung: info@reportagen.de
+49 (0)40 390 92 91
Blog & Social Media
Der Preis wird individuell mit Ihnen vereinbart. Er ist abhängigkeit davon wie lange Sie den Beitrag veröffentlichen wollen, wie häufig oder wie viele Beiträge Sie erwerben und ob Sie eine Exklusivität (Unique Content) wünschen. In der Regel werden zum Festpreis drei Fotos oder ersatzweise Grafiken, Illustrationen sowie der kompletten Text geliefert. Copyrighthinweise müssen entweder unter dem Text bzw. Fotos oder im Impressum genannt werden.

Hinweis: Wir produzieren als ABO regelmäßige Blogbeiträge passend zu Ihrer Zielgruppe die wir "Just-In-Time" liefern. Sprechen Sie uns bei Interesse an!
Absprache
Internet & Online-Magazin
Der Preis wird individuell mit Ihnen vereinbart. Er ist abhängigkeit davon, wie lange Sie den Beitrag veröffentlichen wollen, wie häufig oder wie viele Beiträge Sie erwerben und ob Sie eine Exklusivität (Unique Content) wünschen. In der Regel werden zum Festpreis drei Fotos oder ersatzweise Grafiken, Illustrationen sowie der kompletten Text geliefert. Copyrighthinweise müssen entweder unter dem Text bzw. Fotos oder im Impressum genannt werden.

Hinweis: Sie können als regelmäßig passende Beiträge mit Text und Fotos von uns erhalten. Wir vereinbaren gerne individuelle Preise. Sprechen Sie uns bei Interesse an.
Absprache
Tageszeitung Komplettpreis
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Print bis Auflage 300.000 pro Seite
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Print > 300.000 pro Seite
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Merchandising Lizenz
Sie können viele Texte, Fotos, Videos, Grafiken und Illustrationen auch für Bücher, Kalender, Software, Spiele, Werbegeschenke, Sammelalben oder sonstige Handelsprodukte erwerben. Hierfür vereinbaren wir mit Ihnen individuelle Preise je nach Vorhaben.
Absprache
TV & Video, Hörfunk
Videos, Filme und Tonbeiträge können bei Reportagen.de derzeit nur mit Screenshoots und textlicher Beschreibung dargestellt werden. Wenn Sie Interesse daran haben, einen Film zu veröffentlichen, dann sprechen Sie uns bitte an. Wir liefern Ihnen zuerst einige Videos zur Vorabansicht. Bei weiterhin vorhandenem Interesse erfolgt eine Preisabsprache und anschließend die Produktion bzw. Auslieferung des Endproduktes gemäß Vereinbarung.
Absprache

Reportage kaufen